Meine Geschichte

Ich begrüße Sie ganz herzlich auf meiner Homepage und freue mich, dass Sie hierher geführt wurden. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und viele Inspirationen bei Lesen und Anschauen meiner Seiten.

Über mich und meine Aufgabe

Ich erfuhr von der SOL’A'VANA Energie durch die Kryonschule. Da ich nicht bei dem Kryonfestival im Frühjahr 2012 dabei war, wollte ich mir zumindest die Videos anschauen. Ich war überwältigt von der SOL’A'VANA Energie, was bereits stark zu spüren war, während ich mir das Channeling von Sabine Sangitar anschaute. Ich spürte innerlich eine besondere Resonanz und wusste intuitiv, das ich “gerufen” wurde die SOL’A'VANA Schritte zu vollziehen.

Kurze Zeit nach meiner Anmeldung für die SOL’A'VANA Schritte, bekam ich einige kurze Visionen über die kreative Darstellung des SOL’A'VANA Kristall in Form von Seidentücher und Seidenschalls. Ich fühlte dabei eine ganz grosse Freude im Herzen, bei dem Gedanken, dass ich diese wunderbaren Kunstwerke tun darf, die für mich heilig sind.

Erste Versuche – erste Erfahrungen

So fing ich mit diesen Kreationen an und erlebte dabei, sehr oft die unmittelbare Führung, selbst bei den Einkäufen der Hilfsmittel, die ich dazu brauchte. Jede Tätigkeit in Verbindung mit diesen Kreationen war erfüllt von Freude. Ich hatte im Herzen den Wunsch, dass jedes Tuch und jeder Schal, ein Ausdruck der besonderen Schönheit und Kraft zum höchsten Wohl der Trägerin dieser Kreation sein sollte.

Kaum hatte sich dieser Herzenswunsch in meinem Herzen ausgebreitet, bekam ich den Gedanken meine Kosmischen Eltern, Erzengel CHAMUEL und SHERIN dazu zu bitten, mir dabei zu helfen. So verbinde ich mich jedes mal bevor ich ein solches Tuch herstelle mit dem Erzengel CHAMUEL und SHERIN und erfrage die passende Farbzusammenstellung und bitte sie um die Inspiration und um die Übertragung der höchsten Energien, für die Trägerin des Tuches oder Schals, so wie es zu ihrem höchsten Wohl nach dem Willen Gottes und der Seele ist.

Dabei erlebte ich eines Tages etwas ganz erstaunliches. Ich bemalte am Abend zwei Schals und als ich den Dritten anfangen wollte, dachte ich mir – “jetzt möchte ich auch einen für mich machen”. Auch hier bat ich dazu Erzengel CHAMUEL und SHERIN, wie bei den anderen Tüchern und Schals, sowohl um die richtige Farbzusammenstellung, wie auch um die höchste Energieübertragung.

Am nächsten Morgen wollte ich mir die inzwischen getrockneten Schals, die ich am Abend hergestellt hatte, neugierig anschauen. Ich schaute nach meinem Schal und er schien mir nicht so “schön”, wie der, den ich als Erstes gemacht hatte. Ich dachte bei mir: “Der andere Schal gefällt mir aber besser als meiner!” Ich fragte Erzengel CHAMUEL und SHERIN, ob sie nicht die Energien, die auf die beiden Schals übertragen wurden “vertauschen” könnten? Die Antwort war: “Ja, die Energien für die Trägerin dieser Schals sind richtig drin, du kannst ihn haben!”

Ich war sehr glücklich, weil mir dieser besagte Schal richtig ins Auge “sprang” seiner Schönheit wegen. Nun einige Tage später, wollte ich die Schals, die ich inzwischen gemacht hatte, durch das Bügeln fixieren. Es waren, glaube ich, 11 oder 12 Schals. Ich fing an zu bügeln und plötzlich “sprang” mir der Schal, den ich eben bügelte genau so ins Auge, wie der Schal, der mir so besonders gefiel.

Ich dachte, was soll nun das?! Dann hörte ich in meinem Herzen die Antwort: “Das ist dein Schal!” Ich erlebte dabei die gleiche Freude, die ich füllte als ich erfuhr, dass ich den Schal, der mir so besonders gefallen hatte, behalten darf. Das wiederholte sich an dem Abend bei jedem folgenden Schal 9 Mal!!! Also waren insgesamt 9 Schals von allen, die ich gemacht hatte meine Schals, die für mich bestimmt waren!

Übrigens der Schal, den ich anfangs als nicht so schön empfunden hatte, war auch dabei! Dadurch wurde mir gezeigt, dass tatsächlich diese wunderbare energetische Kreationen, auch wirklich zu denjenigen gelangen, für die sie erschaffen wurden, so wie meine Schals zu mir “gefunden” haben!!! Inzwischen wurde mir klar, dass ich eine Vielfalt dieser wunderbaren Kreationen selbst brauche, um sie vorstellen zu können.

Meine Aufgabe – Geschenke des Himmels für Dich erschaffen

Nun weiß ich auch, dass jedes Tuch und jeder Schal zu der Trägerin hingeführt wird, wofür sie geschaffen bzw. bestimmt sind. Das gibt mir ein besonderes Gefühl der Sicherheit, Gelassenheit, und Vertrauen und nicht zuletzt der Freude, dass diese Aufgabe wirklich von “OBEN” für mich bestimmt ist! Aus diesem Grund möchte ich die an meinen Kreationen Interessierten bitten, sich lieber ein Geschenk des Himmels schenken zu lassen, als sich selber die Farben aussuchen zu wollen.

Denn, ich habe bei der Herstellung dieser Kreationen die Erfahrung gemacht, dass ich zu Farbzusammenstellung inspiriert wurde, die ich so von mir aus niemals zusammen gestellt hätte. Und genau diese Tücher und Schals, von denen ich mir nicht vorstellen konnte, dass diese Farben zusammen passen würden, erstaunten mich so sehr ihrer Schönheit wegen, nachdem sie trocken wurden.

Comments are closed.